Page 2 - Glitterhouse Dezember Katalog
P. 2

meinelieben

Herzlichen Willkommen im nahezu ungebrauchten Jahr 2019 und herzhaftesten Dank für
die nahezu überwältigenden Reaktionen, Dankesbriefe und lobenden Worte, die das papie-
rene Erscheinen der Dezember-Katalogausgabe begleiteten. Und während wir weiterhin
an der perfekten Symbiose von rein digitaler Darreichungsform und alternierender Papier-
Präsentation arbeiten, offeriert Euch unser Januarheft als Online-Only-Offerte zum
Jahresbeginn überraschend viel Hörenswertes, nahmen wir uns angesichts der erfahrungs-
gemäß eher überschaubaren Veröffentlichungsfluten manch vernachlässigter Klangperle
des vergangenen Jahres an und konnten unsere Glitterhouse-Gazette wieder bis an den
Rand füllen. Dank der neugewachsenen Arbeitsorganisation unseres Hauses sind unsere
jeweiligen Aufgabenfelder derart vielfältig, dass ich angesichts meiner multiplen
Professionspersönlichkeiten kaum noch weiß, wer hier grad das Vorwort schreibt, und auch
der nahende Januar-Advent bedarf der vielseitigen Aufmerksamkeit, Eurer wie unserer.
Vielleicht gönnt Ihr in den nächsten Wochen den sozialen Seitenauftritten des Glitterhouse-
Mailorders mal einen kurzen Blick im virtuellen Vorbeisegeln … Euer Christoph

Obacht: da der Keller meiner Hütte renoviert werden muss, müssen die vier Billy Regale
(zwei große, zwei kleine in Birke hell) und der große Teil des Regal-Inhalts verschwinden.
Bei dem Inhalt handelt es sich vorwiegend um Musikzeitschriften, die durchweg etwas
älter sind. So zB frühe Mojo Hefte (ab Nr. 2 glaube ich, das wäre dann November 93 gewe-
sen), jede Menge ganz frühe No Depression Mags (zu großen Teil doppelt), Q Mags, deut-
sche Rolling Stones, Bucketfull Of Brains usw. Und viel Staub, da ich den Kram mehr als
ein Jahrzehnt nicht mehr angefasst habe.
Nun will ich das Papier nur ungern in den Container werfen und frage jetzt mal so rum, ob
da jemand evtl. Interesse hat, den Kram zu übernehmen. Nur Abholung würde ich jetzt mal
sagen und so ganz umsonst will ich das auch nicht abgeben, aber unverschämt teuer soll es
auch nicht werden. Die Billy Regale müssen auch weg, da hätte ich noch ein paar mehr
rumstehen bei Interesse. Dazu auch noch ein riesengroßes, von einem Tischlerprofi gefe-
tigtes CD Regal in einem Stück und ein paar andere Sachen mehr.
Ich mache dann am besten mal eine genauere Aufstellung und evtl. ein paar Fotos. Bei
Interesse einfach ne Mail an princekoolski@hotmail.de schicken. Ich melde mich dann.
In diesem Sinne - Euer Reinhard

   onthedeCkS

DiE AKTUELLEN LiEBLiNGSSCHEiBEN DER KATALOG-REDAKTiON!

CHriSToPH (cpa):
1. Mandy Barnett – Strange Conversation (Miller/Burnett-werte Klassiker-Aufarbeitung mit weiblicher Note).
2. Sharon Van Etten – Remind Me Tomorrow (Ersehnte, überraschende und betörende Rückkehr).
3. Fara – Times From Times Fall (Art-Folk-Feinwerk mit Hirn, Herz und meisterlichem Handwerk).
4. Haggren Gravlund – Horseman Pass By (Liederreigen von weltenverbindender Wirkung).
5. Spidergawd – V (Kreativ-Kraft-voller Hard Rock-Hochdruckreiniger fürs alltagsverklebte Hirn).
WHirlYJoe:
1. Step Forward Youth - Various Artists (Compilation mit Roots-Reggae fürs erwachende Punk-Movement)
2. The Delines – The Imperial (Soul mit Pedal Steel auf den Spuren von Dusty, Gemma und Margo)
3. Siouxsie & The Banshees – Kaleidoscope (1980er Vinyl-Reissue des Darkpop-Klassikers)
4. Ouzo Bazooka – Transporter (orientalisch angehauchter Psych-Soul-Rock aus Israel)
5. Alien Sex Fiend – Possessed (Gothic-Punk-Comeback aus der Zeitmaschine)
deTleV (dvd):
1. Sedaa – East West (Wie Huun-Huur-Tu, nur vielfältiger. Grandioser Gesang. Hinreißend schön!)
2. Linda Perhacs – Parallelograms (´70er traumhafter Folk-Kult-Klassiker, Psyche/Acid Folk (Rock))
3. Warsaw Village Band – Mazovian… (Superber modernisierter Trad-Folk, großartig gesungen und gespielt)
4. Nina Simone – New Jersey ´68 (Brillantes unveröff. Konzert, tief berührende Roots-Musik aller Art)
5. Goran Kaijfes – Reason Why (Jazz + Groove + etwas Psychedelia und Lounge + tolles Spiel aller.)
   1   2   3   4   5   6   7