Page 3 - Glitterhouse Dezember Katalog
P. 3

3

glitterhreoCoursdSe

The Strange -                                       neuen und unveröffentlichten Songs, ein ausführ-

Echo Chamber                      17,75/15,75       liches Booklet und das Ganze noch auf 4 CDs ver-

LP (+DLC)/CD. Echo Chamber ist der lang erwar-      teilt in einer schicken Box verpackt.

tete Nachfolger von The Strange’s Debütalbum        Wovenhand -

Nights of Forgotten Films (2004). Eine einzigarti-  Early Wovenhand                           89,95

ge Kollaboration der Kroatischen Surf-Rock Band     4-LP?& DLC. Noch während er in 16 Horsepower

The Bambi Molesters mit US Singer-Songwriter        musizierte, veröffentlichte Frontmann David

Chris Eckman von den Walkabouts. Für die, die es    Eugene Edwards 2002 unter dem Titel

noch nicht wussten: The Bambi Molesters erwei-      Wovenhand sein Solodebüt. 2003 folgte Blush

terten die Grenzen des Surf-Rock Genres und         Music und ein Jahr später bereits Consider The

erspielten sich live einen Ruf als eine der besten  Birds. Alle drei Platten kommen im eigenen

instrumentalen Rock Bands. 2010 veröffentlichten    Klappcover, soundtechnish remastert, auf 180

sie mit “As The Dark Wave Swells” eines ihrer       Gramm Vinyl, wobei Blush eine Doppel-LP ist.

besten Alben auf Glitterhouse Records.              Als Bonus gibt es es ein Reprint des ersten

Das neue Album ist noch mal eine Spur abwechs-      Tourposters. Alles zusammen in einer auf 1.000

lungsreicher und tief gehender als Nights of        Stück limitierten Box mit Downloadcodes.

Forgotten Films. Killing Time zum Beispiel klingt   Steiner & madlaina -

wie ein verschollener Country-Soul Song aus den     Cheers           17,75/15,75

60er Jahren, Dime A Dozen wie Funk-Rock aus         LP?+DLC?/CD. Vom zynischen Zauber der

den frühen 70ern und Broken Down Blues wie ein      Zweisamkeit oder: Doppelt gesungen hallt besser

Blues aus der Feder von Leonard Cohen. Schöne       oder: Vom Lösen und Binden, Leiden und Finden.

Twang Gitarren, elegante Bläser, geschmackvolle     Nicht aus dem Nichts trifft uns dies dennoch über-

Keyboards und entzückende Streicher vermitteln      raschend überwältigende Volle-Länge-Debüt der

das Gefühl, dass Echo Chamber das Echo von          beiden Schweizer Sinnesschwestern, neben zwei

Baroque-Pop Legenden wie Lee Hazlewood, Scott       Kurzform-Vorläufern und der familiären

Walker, Van Dyke Parks oder Burt Bacharach ist.     Vorbelastung, die den musikalischen Erfahrungs-

Produziert wurde Echo Chamber von Don               horizont von Nora Steiner und Madlaina Pollina

Antonio, seines Zeichens Mitglied von Sacri         weit über die eigene Lebenszeit hinaus füllt, herr-

Cuori und bekannt für seine Arbeiten mit            scht bei dem kreativen Doppel-Kopf eine gerade-

Alejandro Escovedo und Dan Stuart (Green on         zu geniale Geistesverwandtschaft, die sich in einer

Red), in Zusammenarbeit mit der Produzenten         mit knappen Worten kaum zu greifenden akusti-

Legende Phill Brown (The Rolling Stones, Bob        schen Ausdrucksvielfalt ergießt und ergänzt.

Marley, Roxy Music, Talk Talk ).                    Dabei gelingt es dem perfekten Paar mit der viel-

Ein Americana Poet, der von Seattle nach            instrumentalen Unterstützung von Alex Sprave,

Ljubljana zog und eine Surf-Rock Band aus           aus auf den ersten Blick schmal scheinenden

Zagreb. Weite Wege, doch so nah. Wer The            Besetzungen mitunter gewaltige, hallreiche

Strange schon einmal zusammen auf der Bühne         Klangwälle anzuhäufen, zart-zerbrechliche

erlebt hat, weiß, wie schön diese Zusammenarbeit    Anfänge in emotionsreich vehemente Wogen von

klingen kann.                                       mitreißender Wucht zu verwandeln, wobei sie sich

Obacht: Das neue The Strange-Album ist ab dem       in einem ungemein reichhaltigen Stilfundus bewe-

22. Februar lieferbar!                              gen, den sie trotz seiner generationsübergreifen-

The Creek dippers -                                 den Vielfalt nicht einfach nur benutzen, sondern

Golden State Locket                        89,95    leben. Bei aller unwiderstehlich ohrgängigen

4-LP?& 4 CD. Zwei Jahre nach dem Ausstieg bei       Macht der maueraufweichenden Melancholodien

den Jayhawks zog Sänger und Songwriter Mark         der zwei Klang- & Wort-Zauberinnen, bei aller

Olson nach Kalifornien in die Joshua Tree Wüste.    vom ersten Moment packenden Emotions-Energie

Mit der frisch angetrauten Songwriterin Victoria    der mal in der balladesken Breite, mal in der trom-

Williams und dem Multiinstrumentalisten Mike        mel-getakteten Tanzeinladung wirkenden Weisen

Russell formierte er die Original Harmony Ridge     bemerkt der beeindruckte Lauscher erst beim

Creek Dippers, die ab 1997 einige Alben einspiel-   Zweit- und Dritthören, wie viele Stil-Schubladen

ten, die von der Ruhe und Abgeschiedenheit der      hier geöffnet werden. Seine eigensinnige Eigenart

Wüste geprägt waren und durch das relaxte           schöpft das Duo mit gewandter Hand aus mehr als

Musizieren und das melodische Olson’sche            6 Jahrzehnten Populärmusik, hier wird mit 50er

Songwriting im Nachhinein das Prädikat „Cosmic      Rock’n’Roll-Wehmut und 60’s Surf-Twang, 70er

American Music par excellence“ erhielten.           Jahre Liedermacher-Leidenschaft und 80’s

Nun veröffentlicht Glitterhouse die ersten drei     Independent-Pop-Zutaten gekocht, verletzliche

Alben (OHRCD, Pacific Coast Rambler, Zola &         Folk-Momente wirken neben gefühlsgreifenden

The Tulip Tree) in einer auf 500 Stück limitierten  Untiefen von Walker Brothers-werter Weite,

Box, alles frisch remastert und auf 180 Gramm       packend-perfekte Ohrwürmer, glorreich gleißende

Vinyl. Dazu gibt es eine 4-Track Vinyl EP mit       Hymnen und Balladen-Bombast von nahezu tragi-
   1   2   3   4   5   6   7   8