Page 4 - Juli 2010.qxd
P. 4

august 19_Juli 2010.qxd  05.08.2019  09:45  Seite 4


           4        Glitterhouse Records











           Olson nach Kalifornien in die Joshua Tree Wüste.  Jahre  Liedermacher-Leidenschaft  und  80’s
           Mit  der  frisch  angetrauten  Songwriterin Victoria  Independent-Pop-Zutaten  gekocht,  verletzliche
           Williams  und  dem  Multiinstrumentalisten  Mike  Folk-Momente  wirken  neben  gefühlsgreifenden
           Russell formierte er die Original Harmony Ridge  Untiefen  von  Walker  Brothers-werter  Weite,
           Creek Dippers, die ab 1997 einige Alben einspiel-  packend-perfekte Ohrwürmer, glorreich gleißende
           ten, die von der Ruhe und Abgeschiedenheit der  Hymnen und Balladen-Bombast von nahezu tragi-
           Wüste  geprägt  waren  und  durch  das  relaxte  scher  Größe  werden  ebenso  mit  Leben  und
           Musizieren  und  das  melodische  Olson’sche  Leidenschaft gefüllt wie mal unterschwellig, mal
           Songwriting im Nachhinein das Prädikat „Cosmic  offensichtlich  schlagwerkgetriebene  Rhythmus-
           American Music par excellence“ erhielten.  Offerten.  Aber  selbst  die  verführerischste
           Nun  veröffentlicht  Glitterhouse  die  ersten  drei  Verlockung  zum  Tanz  ist  gespickt  mit  verbalen
           Alben (OHRCD, Pacific Coast Rambler, Zola &  Stolperfallen, mal zweifelsreichen, mal zynischen
           The Tulip Tree) in einer auf 500 Stück limitierten  Alltagseinblicken, die in ihrem zum Teil ernüch-
           Box,  alles  frisch  remastert  und  auf  180  Gramm  terndem  Realismus  im  schmerzhaft  reizvollen
           Vinyl.  Dazu  gibt  es  eine  4-Track  Vinyl  EP  mit  Kontrast   zur   melancholisch-melodischen
           neuen und unveröffentlichten Songs, ein ausführ-  Wohlklangfülle stehen. Vorwiegend von Klavier-
           liches Booklet und das Ganze noch auf 4 CDs ver-  und Gitarrenklang getragen, aber auch immer wie-
           teilt in einer schicken Box verpackt.  der von ausufernden Saiten-Attacken, farbreichen
           Wovenhand -                Tasten-Tupfern   und   polternd-packender
           Early Wovenhand                           89,95  Perkussion befeuert, wachsen die beiden sich mal
           4-LP & DLC. Noch während er in 16 Horsepower  gefährlich  gleichenden,  sich  mal  so  eigen,  so
           musizierte,  veröffentlichte  Frontmann  David  eigensinnig  gebenden  Gesangsschwestern  umso
                                      herzhafter im wohlklangverliebten Vokal-Paarflug
           Eugene  Edwards  2002  unter  dem  Titel
           Wovenhand  sein  Solodebüt.  2003  folgte  Blush  zusammen, um auch zwischen zerbrochenem Glas
                                      und  rücksichtsvollem  Schweigen  noch  die  hoff-
           Music  und  ein  Jahr  später  bereits  Consider  The
           Birds.  Alle  drei  Platten  kommen  im  eigenen  nungsspendende Kraft der Harmonie leuchten zu
                                      lassen.  Von  Twang  und  Tragik,  Schwermut  und
           Klappcover,    soundtechnish  remastert,  auf  180
           Gramm  Vinyl,  wobei  Blush  eine  Doppel-LP  ist.  Charme,  Gleichklang,  Größe  und  erstaunlicher
                                      Erfahrung geprägte Liedersammlung zweier kon-
           Als  Bonus  gibt  es  es  ein  Reprint  des  ersten
           Tourposters. Alles  zusammen  in  einer  auf  1.000  genialer Kollaborateurinnen, immer ein Tick mehr
                                      Rock  (‘n‘Roll)  als  Pop,  stets  eher  Singer-
           Stück limitierten Box mit Downloadcodes.   Songwriter-Chanson  als  Folk-Ballade,  bei  aller
           Steiner & madlaina -       wirklichkeitsnahen,  dreisprachig  gereichten
           Cheers                                  17,75/15,75  Wortkunst  von  derart  deutlicher  musikalischer
           LP +DLC /CD.  Vom  zynischen  Zauber  der  Wucht  und Wärme  getragen  und  getrieben,  dass
           Zweisamkeit oder: Doppelt gesungen hallt besser  zwischen Stil-Stühlen, Schranken und Schubladen
           oder: Vom Lösen und Binden, Leiden und Finden.  ein  leidenschaftliches  Liedwerk  von  Genuss,
           Nicht aus dem Nichts trifft uns dies dennoch über-  Charme und bleibender Bedeutung entsteht. (cpa)
           raschend  überwältigende  Volle-Länge-Debüt  der  dBUk - Songs One
           beiden  Schweizer  Sinnesschwestern,  neben  zwei  Through Sixteen                      24,75/16,75
           Kurzform-Vorläufern   und   der   familiären  2-LP +DLC /  2-CD.  The  Denver  Broncos  UK
           Vorbelastung, die den musikalischen Erfahrungs-
           horizont von Nora Steiner und Madlaina Pollina  (kurz  DBUK)  sind  Munly,  Lord  Dwight
                                      Pentacost,  Rebecca  Vera  und  Slim  Cessna  von
           weit über die eigene Lebenszeit hinaus füllt, herr-
           scht bei dem kreativen Doppel-Kopf eine gerade-  Slim  Cessna's Auto  Club.  Im  Gegensatz  zu  den
                                      tobenden  Klängen  von  SCAC,  besinnt  sich  das
           zu geniale Geistesverwandtschaft, die sich in einer
           mit knappen Worten kaum zu greifenden akusti-  Gothic Americana Quartett aus Denver, Colorado
                                      auf  die  ruhigen,  intimen  und  dunklen  Momente.
           schen  Ausdrucksvielfalt  ergießt  und  ergänzt.
           Dabei gelingt es dem perfekten Paar mit der viel-  Wie der Titel vermuten lässt, besteht das Album
                                      aus  16  Songs:  „A  beautifully  haunting  brand  of
           instrumentalen  Unterstützung  von  Alex  Sprave,
           aus  auf  den  ersten  Blick  schmal  scheinenden  stark acoustic-gloom that will inevitably send shi-
                                      vers down the spines of the most seasoned fans“
           Besetzungen  mitunter  gewaltige,  hallreiche
           Klangwälle   anzuhäufen,   zart-zerbrechliche  beschreibt die Band ihre Musik. Sänger Jay Munly
                                      arbeitete  als  Alternative  Country  Songwriter
           Anfänge in emotionsreich vehemente Wogen von
           mitreißender Wucht zu verwandeln, wobei sie sich  schon  mit  Künstlern  wie  Devotchka,  Tarantella
                                      und David Eugene Edwards von 16 Horsepower
           in einem ungemein reichhaltigen Stilfundus bewe-
           gen,  den  sie  trotz  seiner  generationsübergreifen-  zusammen.  Seine  Stimme  erinnert  an  die  von
                                      Peter  Murphy  oder  Nick  Cave  und  ergänzt  sich
           den Vielfalt nicht einfach nur benutzen, sondern
           leben.  Bei  aller  unwiderstehlich  ohrgängigen  perfekt mit der Falsett Stimme von Rebecca Vera.
                                      Die  dramatische  Stimmung,  die  dem  Album
           Macht  der  maueraufweichenden  Melancholodien
           der  zwei  Klang-  &  Wort-Zauberinnen,  bei  aller  zugrunde  liegt,  wird  von  Dwight  Pentacost  und
                                      Slim  Cessna  an  den  Saiten-  und  perkussiven
           vom ersten Moment packenden Emotions-Energie
           der mal in der balladesken Breite, mal in der trom-  Instrumenten  erzeugt.  Zusammen  erschufen
                                      DBUK eines der beschwörendsten Alben, die das
           mel-getakteten Tanzeinladung wirkenden Weisen
           bemerkt  der  beeindruckte  Lauscher  erst  beim  Gothic Americana Genre in den letzten Jahren her-
                                      vorgebracht hat.
           Zweit- und Dritthören, wie viele Stil-Schubladen
           hier geöffnet werden. Seine eigensinnige Eigenart  distance, light & Sky -
           schöpft das Duo mit gewandter Hand aus mehr als  Gold Coast                              17,75/15,75
           6  Jahrzehnten  Populärmusik,  hier  wird  mit  50er  LP +DLC /CD.  „It's  not  clear  who  provides  the
           Rock’n’Roll-Wehmut und 60’s Surf-Twang, 70er  distance, the light, or the sky in this collaboration
   1   2   3   4   5   6   7   8   9